WiWo-News - D a s Windenburger Wochenblatt

«134
ReuseReuse Member
bearbeitet 31. August in Die Sims 4: Eigene Kreationen
Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
Post edited by Reuse on

Kommentare

  • Super und ich bin gleich unauffällig gefolgt. Hab auch ein Lesezeichen hinterlassen, damit ich in Zukunft die neuen von den schon gelesenen News unterscheiden kann. Und der Verlag gibt mir so nun auch als Dauerabonnent bei jeder Neuerscheinung sofort Bescheid. :)
    5eg59l2hhc03.png
  • S e h r geschickt getarnt @SpionelfchenNaseweiß . Mal sehen, wie gewieft die WiWo-Reporter tatsächlich sind, einen unauffälligen geistvollen Verfolger zu bemerken. Der Name ist ja schon Programm. Könnte dem Fortlauf der News um diverse Mysterien noch einige dramaturgische Würze verleihen. Den WiWo-Reportern verrat' ich erstmal n i c h t s. Das wird ein Spaß. Die müssen sich am neuen Standort erst wieder „sammeln“. Die werden g a r nichts mitkriegen.

    Alle Abonnenten sind bei WiWo-News gerne sehen – gleich welch‘ okkulter Fraktion, welch‘ drittem oder viertem Geschlecht, welcher Hunde- oder Katzenrasse oder welch‘ Fischart sie angehören. Dies ist ein weltoffenes Blatt. Weltoffen von Willow Creek über Windenburg bis Sulani.

    D e r WiWo-Vertrieb
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • Die WiWo-News machen sich selbstständig! Ich habe auch sofort das Abo abgeschlossen. Freue mich auf die nächsten News! Viel Erfolg 🥂und hohe Auflagenzahlen 🍀
    Phillipa Erdnuss
    Bürgermeisterin von SimCity mit allen zugehörigen Stadtteilen
  • Herzlich willkommen, @PhillipaErdnuss, WiWo-News freut sich über jeden Abonnenten – auch E r d n ü s s e, K o k o s n ü s s e, Kavas, Ananasse – überhaupt alle Fruchtfreunde und Früchtchen - ohne jeden Unterschied. WiWo steht nicht nur für Weltoffenheit, auch der Kühlschrank ist immer offen für alles: Kavas, Taros, Ananasse, K o k o s n ü s s e … .

    Aber halt! Mit den K o k o s n ü s s e n stimmte letztens etwas nicht. Die wollten nicht zu ihren Fruchtfreunden in den Kühlschrank. Verdächtig!
    Und wie ist das mit E r d n ü s s e n? Mhhhmmm? Die WiWo-Redaktion wird viel zu tun bekommen.

    Aber vielleicht sollte die sich erstmal vorstellen. Es folgt jetzt – leider – ein überlanges Impressum. Der Vertrieb ist dafür nicht verantwortlich.

    D e r WiWo-Vertrieb
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • ReuseReuse Member
    bearbeitet 1. September
    WiWo-Vertrieb an WiWo-Redaktion:
    So, habt ihr jetzt endlich alles wieder eingesammelt?

    WiWo-Redaktion an WiWo-Vertrieb:
    Wer hat denn beim Umzug d a s Fenster offenstehen lassen? Einer der windigen Windenburger Windstürme hat alles in weitentlegene Windenburger Windrichtungen verweht, derweil Fischers Fritze frische Fische fischte.
    Die Redaktion suchte tagelang nach den verstreuten Unterlagen. Nach dem Prequel ist jetzt auch die Erst- und Zweitauflage des Blattes wieder zusammengefügt.

    WiWo-Vertrieb an WiWo-Redaktion:
    Ja, wie schön. Aber, keine langen Ausreden. Zeit ist Geld. Ihr habt noch nix Neues wieder produziert die letzten Tage. Dass das immer am Vertrieb hängenbleibt, zu schauen wo die Peanuts herkommen. Strengt doch mal euren Geist an. Immer nur großen Fischen nachjagen wollen … .

    Hier ein kleiner Auftrag, den der Vertrieb an Land gezogen hat!
    3m2bjlk9bhlc.png
    09c8ttdbm72z.png
    Post edited by Reuse on
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • y8ful3x6yyzd.png
    1964y7blzd2v.png
    yq824v47k7rk.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • bearbeitet 3. September
    gxcj3p20tcpb.png
    Wie schon am Vorabend las der neugierige Geist bei nachts schon die Zeitung, welche für den nächsten Tag bereit lag.
    „Hmmm… eine kostenlose Stilberatung, am besten mit Ablichtung!“
    Ich wüsste da schon jemand da dafür in Frage käme.“
    Spionelfchen Naseweiß legte die Zeitung zurück und huschte zur geschlossenen Türe hinaus.
    - Geister halt! –
    **************************************************************************************************
    Am nächsten Tag wurde Bugsy Melone mit ihrem Puggle zusammen in Sulani von einem einheimischen Fischer im Kanu abgeholt.
    „Mademoiselle, bitte folgen sie mir! Ich werde sie heute zu dem „Hotel Inseltraum“ bringen. Dort werden sie schon erwartet“

    Nach dem Telefonat vom Vorabend mit Don EL Artichocke wird Bugsy sicherlich nicht sehr verwundert gewesen sein. Wahrscheinlich vermutete sie ihn hinter diesem für sie jetzt doch sehr überraschenden Ausflug.
    (Ihre Gedanken dazu wird sie sicherlich dann selbst falls diese wirklich wichtig waren berichten oder zu Papier bringen lassen.)
    Der Fischer im Kanu rutschte etwas zu Seite und deutet Bugsy an sich neben ihn zu quetschen. Dies wurde ziemlich eng, da auch noch der Puggle mit auf Bugsy Schoß Platz finden musste.

    Am Bootssteg Hotel Inseltraum angekommen entstieg Bugsy mit dem Puggle und wurden dort schon vom Regen empfangen.
    y2z2eyiaqjoj.png

    Also ging Bugsy erst mal hinein um sich zu erkundigen was man von ihr nun wöllte.
    An der Bar grinste sie der Barkeeper breit an. Seine Blicke glitten an ihrem schwarz weißen Outfit herab.
    „Du bist fremd hier?“
    Bevor Bugsy darauf antworten konnte, plapperte der Barkeeper weiter:
    „Sicher bist du die Kleine auf die im oberen Stockwerk im Fotostudio schon gewartet wird.“
    Ein freches Grinsen umspielte seine Mundwinkel.
    „Einfach die Treppe hoch, kannst es nicht verfehlen.“
    ((Was Bugsy diesem Typen so alles darauf Antwortete,… das will ich hier erst mal nicht erwähnen.))
    Doch sicher ist das Bugsy nach einer gewissen Zeit tatsächlich im nächsten Stockwerk eingetroffen ist.
    Dort wurde sie von einer freundlichen Stilberaterin beraten und zu den Umkleiden geführt.

    Diese Stilberaterin konnte auch ein bisschen Fotografien, aber Bugsy wäre da sicherlich die bessere Fotografin gewesen. Für Bugsy war zumindest am Anfang recht ungewohnt selbst vor der Kamera zu stehen und nicht dahinter.
    fwmbv7cix3yw.png
    mvlcscybs923.png
    Aber mit ein wenig Übung meisterte sie auch dies.

    Und hier nochmals ein kleiner Durchlauf.

    1. Erst mal den Gesamteindruck auf sich wirken lassen
    5zjy9s1ghyal.png rr3ic6hkfm27.png
    Die Stilberaterin machte sich kurz Notizen zu Bugsy´s Erscheinungsbild.
    Sie fand sie eigentlich sehr authentisch, wenn gleich sie empfand das Bugsy durch aus ein bisschen mehr Mut zur Farbe haben könnte.
    Mit einer Farbtafel empfahl sie Bugsy goldgelb, helle braun und kräftige orange Töne zu bevorzugen. Dies würde ihrem Teint gut stehen.

    Da es für Bugsy allerding anfänglich zuerst doch zu viel Kontrast zu ihrem herkömmlichen Kleidungstiel war, griff diese erst mal noch zu den etwas gedeckteren Farben. Die Melone (Bugsy Markenzeichen) wollte selbst die Stilberaterin nicht an Bugsy missen. Daher wurde diese durch einen leichten Strohhut in (wie konnte es anders sein ;) ) Melonenform ersetzt.
    w5qval1qlfvm.png

    ((Bugsy das kannst du doch besser! Nur Mut! Ich mach nochmal ein Bild))

    0bzron4wmute.png
    ((Schon viel besser! Denk an dein Lächeln!))
    ijy4u5pp6g69.png

    Mit der Zeit gewann Bugsy vor der Kamera immer mehr Routine. Zum Teil war sie so gut das die Fotografin sich nicht entscheiden konnte welches Bild sie an ihre Auftraggeber Senden würde und entschloss sich daher dann zwei oder auch eine ganze Serie davon auszuwählen.
    9xoeww7bgtlp.png hqmg27yp28kl.png

    Auch für einen flotten Zweiteiler konnten wir Bugsy dann überreden. Dieser gefiel ihr dann auch besonders gut. Zumindest so gut das die Fotografin tatsächlich eine kleine Bilderserie davon anfertigen konnte.
    dh9bg0cfoqxa.png sm7vssccdubi.png yw4fliexe369.png am0ez9fap4uj.png

    Auch bei den sommerlichen Kleidern blieb Bugsy dem Ratschlag der zu verwendeten Töne bei.
    7d5qgfxmfasp.png

    Bei diesem hier fiel sie ein bisschen wieder zurück in ihr altes gewohntes Muster. Doch mit dem hellen Accessoire und dem frechen Schnitt sehr smart und vor allem strandtauglich.
    wggc7x1o8iys.png

    Das letzte Outfit betont Bugsy´s forsche, freche Art. Mit der grünen Strohhutmelone wird sie damit sicherlich der Partyburner.
    otrykyb2xd3v.png

    Natürlich wurde auch der kleine Puggle passend gestylt.
    Hier nochmals der Ausgangspunkt:
    a1v9tdyiknlz.png mxb4ldabak83.png

    (Böse Zungen behaupten, dass dies zwar rausgeschmissenes Geld sei, da sich ein Puggle eh nichts daraus machen würde.)

    Aber auch er hatte keine Chance zu entkommen und wurde anschließend noch vor die Kamera gezerrt.

    Mit einem einfachen Halstüchlein sollte er passend zu Bugsy neuer Kleidung neben ihr her laufen.
    zrxw9zj02tnn.png 54ki89zeu4py.png

    Dann zog man ihm eine Haifischsicherheitsschwimmweste an (gegen diese sich der Puggle allerdings sehr sträubte…).
    l5y6vas8wodz.png 0zi38zrkf5ez.png

    Und last but least wurde, wenn er an der Leine geführt werden sollte, einen auf elegant gemacht.
    lf1n8ujsrbqr.png

    Nachdem sich Bugsy ihre Lieblingskleidung ausgewählt hatte wollte sie unbedingt nochmals auf dem Bootssteg (wir erinnern uns …bei strömenden Regen) Posen, wie sie es schon so oft bei den großen Fotomodels gesehen hat.
    Deshalb senden wir hier nun auch noch diese Abzüge die leider etwas unterbelichtet sind zu. An einem sonnigen Tag wären sie bestimmt perfekt geworden.

    inrlepk3svfx.png
    owadqdwwyg3c.png
    fkrkyvl3ir4l.png
    265bshk4aaoj.png

    5vdwe7ymis5g.png

    (Der Puggle bewacht Frauchens Strandtuch und Badesachen.)

  • Ach, was soll's, dachte sich Bugsy nur einen kurzen Moment später. Ich habe gerade erst den Schrecken der Weltmeere gesehen und "Böse Zungen" lästern nur über rausgeschmissenes Geld, gönnen sich selber aber eine Lotta Cocolatta nach der anderen.

    Die Nacht is' noch nicht vorbei, ich seh' heute richtig schick aus. It's Partytime - ab an die Hotelbar. "Böse Zungen" konnten kaum glauben, was Kleider aus den Leuten machten.
    8x5hu2bfflhw.png
    wdmhlh4ecvbh.png
    Der Morgen naht. Wer hat eigentlich die Fotos geschossen?
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.

  • Wer hat eigentlich die Fotos geschossen?

    Nun das ist sicherlich eine gute Frage.
    Doch wer die Fotos von Bugsy im Fotostudio gemacht hatte ist schnell aufgeklärt.
    t8dmsvnl22d5.png
    Es war keine andere als die Newcomerin im Modedesigngeschäft Shakirah Bashirah.

    Zudem hatte sie einst in ihren jungen Jahren in einer bekannten abendlichen Sendungsstaffel „Sims in Love Show“ mitgemacht. Sie ging als die Gewinnerin aus dieser Show heraus und erhielt damit den Hauptpreis Oliver Rosenschenker (auch wenn dieser fest die Meinung vertritt er sei der Gewinner dieser Show).
    Immerhin geht das Gerücht herum das dieses Paar das sich unter solchen spektakulären Umständen gefunden hat, bis zum heutigen Tage noch zusammen sein soll. Somit wären diese beiden das allererste Paar, das den Beweis liefert, dass auf diesen Weg es in der Tat möglich sein sollte eine langjährige Beziehung darauf aufzubauen. ((Sie sollen sogar gemeinsame Kinder haben und miteinander verheiratet sein!?!))

    Doch nun zurück,… wie kam es dazu das ausgerechnet diese Frau ebenfalls sich im Hotel Inseltraum aufhielt. Ganz einfach…., sie machte dort ihren jährlichen Familienurlaub. Und um sich ein paar Simolons Taschengeld mit dazu zu verdienen gab sie hin und wieder den anderen Gästen eine professionelle Stilberatung. Doch den großen Durchbruch in ihrer Karriere hatte sie bislang noch nicht geschafft. Und dann kam an diesen einen Abend ein Telefonanruf für sie im Hotel an.
    Wer wusste eigentlich davon dass sie sich zurzeit hier befand? Sehr merkwürdig!
    Interessiert hörte sie sich den Auftrag an den sie erledigen sollte, - unentgeltlich! Aber dafür könnte ihr Ruhm winken und ihr Bekanntheitsgrad sich enorm steigern, was wiederrum für ihre Karriere förderlich wäre. Also nahm sie den Auftrag an.
    Und so kam es das…. Sie das Mode-Beratungsgespräch führte und auch sich an der Kamera versuchte.

    Und wer weiß das schon? Vielleicht war es auch Sie die Bugsy an der Bar…
    - aber das ist nur eine vage Vermutung.

    Sicher ist das man sie ungefähr zur selben Zeit abends auf der Tanzfläche antreffen konnte.
    osu2gx783vba.png
    blhyntvi0m0c.png

  • @Reuse :Werte WiWo-News-Redaktion und -Vertrieb, der investigative Journalismus Ihrer beiden Starreporter Don El Artichocke und Bugsy Melone ist einfach überzeugend. Ich habe ein paar gekaufte Exemplare Ihrer bisherigen Ausgaben in meiner Stadt, der ich als hauptberufliche Bürgermeisterin vorstehe, probeweise verteilt. Innerhalb weniger Tage waren die Exemplare so zerfleddert und abgegriffen da sich die Bevölkerung sehr gut von den Reportagen informiert fühlen und jeder die Berichte lesen wollte.... und Sie können sich vorstellen, bei 100ten von Leuten gibt irgendwann auch das stärkste Papier nach. Von daher möchte ich gerne eine langfristige Abo-Vereinbarung eingehen um meine Bürger qualitativ hochwertig informiert zu halten. Nur gut informierte Bürger entscheiden bei den Bürgermeisterwahlen richtig! Bitte schicken Sie mir Ihr Angebot.

    Mir war gar nicht bewusst dass ich bei meinem Dienst an der Fischtheke fotografiert wurde, aber das Bild ist sehr gut geworden, ich bin vorteilhaft getroffen! Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass ich dafür natürlich kein Geld bekommen habe bzw. evtl. erhaltenes Geld in jedem Fall gespendet habe

    Mit simlischen Grüßen
    Philllipa Erdnuss
    Bürgermeisterin von SimCity mit allen zugehörigen Stadtteilen
    Phillipa Erdnuss
    Bürgermeisterin von SimCity mit allen zugehörigen Stadtteilen
  • @SpionelfchenNaseweiß : ich fand dein Gedicht so super, ganz toll! Und auch dein Bugsy-Styling ist dir sehr gelungen👍😀
    @Reuse : finde es toll wie du Geister und Erdnüsse in deinen Artikeln unterbringst und deine Wortspielereien finde ich genial - voll mein Humor!👍😀
    Phillipa Erdnuss
    Bürgermeisterin von SimCity mit allen zugehörigen Stadtteilen
  • xpbjggp8qql3.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • 6fvvpjo1i5y4.png
    ab07b4zp50zr.png
    fb4943bzjdf4.png
    opqxx2xrmd6p.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • 4pecgi4y127s.png
    rk2646oiarth.png
    i2vtg8p8d59w.png
    6bvbga6e2ywa.png
    omnzqmxk5r6t.png
    0ze7k180l6p1.png
    ikhrxd8qntnk.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • 2wibavguorl8.png
    se73h0j9rtea.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.

  • Spionelfchen geistert mal wieder in der Nacht in die Redaktion und legt ein paar Dinge die sie irgendwo eingesammelt hatte der WIWo Redaktion auf den Schreibtisch zur weiteren Bearbeitung.

    Darunter befindet sich ein mysteriöses Bild aus Sulani, das irgendeine Touristin mit ihrer Kamera eingefangen hatte. Mich würde es nicht wundern wenn dies, die uns schon bekannte Shakirah Bashirah gewesen war, die dieses in der Luft klebende Gummitier entdeckt hatte.

    06vgf8cdm5ol.png


    Dazu legte sie noch ein Gedicht eines glücklichen Baumeisters der
    eine Ode über den Knick in der Treppe schrieb.


    Für den Baumeister ist es nun ein Hit,
    die Treppen machen einen Knick.
    Jetzt kann man bauen rund herum.
    Der Baumeister ist nicht dumm.

    Ein Haus für Irre schwebt ihm vor,
    mit einem großen Eingangstor
    und einem Labyrinth mit Treppen,
    dort sollte dann der Bär drin steppen.

    Ein Turm, - wer braucht schon Wendeltreppen?
    Mit Knick kann man dies jetzt auch schon rappen.
    Der Baumeister findet das famos
    Und baut nun lustig darauf los.
    Mal sehen was wird nun hergestellt
    mit einer „Knick-in-Treppen“ Welt.
    1legw5y3xsq3.png


    Dann entschwand sie schnell wieder in ihr Tagesversteck um die Redakteure bei ihrer Arbeit zu beobachten. Vielleicht könnte sie da noch etwas lernen, um dies irgendwann bei Gelegenheit der Viktoria Rachen-Engel zu verklickern. ;)
  • 5yikd7x63xrq.png
    niwi9os7d5v6.png
    adii30oepb2w.png
    e8xky01ojgv5.png
    tq4i6m0gojth.png
    6lw668sh98io.png
    8hhhatyksgcm.png
    rnov7lyhjixf.png
    1wm7teil5px4.png

    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • Der Kiosk an der Ecke meldet, dass zum wiederholten Male (also eigentlich immer) die Lieferung der aktuellen Ausgabe der WiWo aufgerissen wurde und mindestens ein Exemplar fehlt.
    Es gibt also scheinbar anonyme Abonnenten. Oder eigentlich sind es ja keine Abonnenten, sondern Diebe. Oder Abonnentendiebe?
    sanfte Grüße Quarre -- EA-ID: Quarree
    paqw3samze7j.png
  • atfg6plebdme.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • a2beme65xwmi.png
    sd81njla00kz.png
    cl7ccjll0yb5.png
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
  • ReuseReuse Member
    bearbeitet 8. September
    1ymeqtwekook.png
    d4dqh4t9xegv.png
    Post edited by Reuse on
    Nie nich‘ CC oder Mods ins Spiel integriert, Caches immer hübsch fein geleert, Spiel allzu oft repariert, Benutzerordner neu kreiert, stets neues Spiel ausprobiert.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.
Return to top